Titan-eEcam.png

14.06.2022 Transfer & Innovation am Oberrhein: Konferenz von Alsace Tech „Industrie 4.0“

Die von AlsaceTech und ECAM Strasbourg Europe im Rahmen des Projekts Titan-e organisierte Konferenz „Die Produktion 4.0 boosten“ richtet sich an Unternehmen, die sich über die Anwendungen digitaler Technologien (IoT, MES, AR, VR…) zur Steigerung der Effizienz ihrer Produktionslinien informieren möchten.

Das Projekt Titan-e hat zum Ziel, das wirtschaftliche Potenzial der technologischen Innovation am Oberrhein zu stärken, indem es Unternehmen und F&E-Akteure der Region zusammenbringt. Der Oberrhein verfügt über ein dichtes Netz an Hochschul- und Forschungseinrichtungen sowie über eine wettbewerbsfähige Wirtschaftsstruktur. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, die Kapazitäten der öffentlichen Akteure im Bereich der Forschung, die Infrastrukturen, im Dienste der Innovation der Unternehmen der Region aufzuzeigen.

Dieser Abend, der der Industrie 4.0 gewidmet ist, wird mehrere Highlights umfassen: einführende Workshops zu den Möglichkeiten des Technologie- und Wissenstransfers für Unternehmen, Präsentation digitaler Werkzeuge und die Möglichkeit, die digitale Plattform zu testen. Abschließend können die Teilnehmenden sich beim Umtrunk vernetzen.

Programm und Anmeldung auf der Website von AlsaceTech

 

14.06.2022 Transfer & Innovation am Oberrhein: Konferenz von Alsace Tech „Industrie 4.0“
tmo_SaulePo.jpg

Trinationale Metropolregion Oberrhein: Begegnung der Akteure der Säule Politik in der Collectivité européenne d’Alsace

Die Trinationale Metropolregion Oberrhein stellt einen innovativen Ansatz der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit dar, der darauf abzielt, einen gemeinsamen Ansatz der politischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Akteure zur Lösung der großen klimatischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen des Oberrheingebiets zu fördern. Indem sie auf den Stärken aufbaut, über die das Oberrheingebiet verfügt, fördert sie die Entwicklungspotenziale und positioniert den Oberrhein im europäischen und internationalen Wettbewerb.

Trinationale Metropolregion Oberrhein: Begegnung der Akteure der Säule Politik in der Collectivité européenne d’Alsace
Climability.png

Ein grenzüberschreitender Atlas des Klimawandels

Die nachhaltige Transformation unseres Wirtschafts- und Energiesystems als Antwort auf die bedrohlichen Folgen des Klimawandels ist eine der größten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen. Die Partner der Trinationalen Metropolregion Oberrhein haben dies zu einer gemeinsamen Herausforderung gemacht, da es von entscheidender Bedeutung ist, sich dieses Themas über die nationalen Grenzen hinweg anzunehmen, um gemeinsame Richtlinien, Projekte und Instrumente zu entwickeln.

Ein grenzüberschreitender Atlas des Klimawandels
Conf.IA_.AlsaceTech.png

19.05.2022 Konferenz KI & Industrie, Alsace Tech

Diese Konferenzreihe von Alsace Tech, die sich an Studierende, Forschende sowie Industriepartner richtet, wird mit dem nächsten Teil fortgesetzt, der am 19. Mai online stattfindet und sich mit der Anwendung von künstlicher Intelligenz in der Industrie befasst.

Mehr Informationen und Anmeldung (auf Französisch): https://us12.campaign-archive.com/?u=9c42724765f9026ad0186d422&id=7b4b7958e6

19.05.2022 Konferenz KI & Industrie, Alsace Tech
interreg-unit.png

1.06.2022 Auftaktveranstaltung des Interreg VI A Oberrhein-Programmes

Mit rund 125 Mio. Euro an EFRE-Mitteln (und damit im Vergleich zur vorangegangenen Förderperiode rund 14% mehr) bietet das neue Programm Interreg Oberrhein 2021-2027, das am 29. April 2022 von der Europäischen Kommission genehmigt wurde, vielfältige Möglichkeiten für eine EU-Förderung grenzüberschreitender Projekte. Am 1. Juni 2022 findet in Straßburg die Auftaktveranstaltung des Programms Interreg Oberrhein 2021-2027 statt. Eine gute Gelegenheit, um mehr über das neue Programm zu erfahren sowie mögliche zukünftige Projektpartner zu treffen.

1.06.2022 Auftaktveranstaltung des Interreg VI A Oberrhein-Programmes
ismagilov©123rf_klein.jpg

Grand Est: viertes Programm für Zukunftsinvestitionen (PIA) in der Region Grand Est unterzeichnet

Damit hat die Region Grand Est ihren regionalisierten Teil des PIA4 – France 2030 – offiziell bestätigt. Dieses Programm sieht ein finanzielles Engagement des Staates von mehr als 41 Millionen Euro und einen ähnlichen Einsatz der Region in Grand Est vor. Dieses Budget wird im Vergleich zu PIA3 verdoppelt. Ziel ist es, die Förderung der Innovation und der Transformation von Unternehmen und Branchen in der Region Grand Est im Zeitraum 2022-2025 zu sichern.

Grand Est: viertes Programm für Zukunftsinvestitionen (PIA) in der Region Grand Est unterzeichnet
Nuit_Europe.png

21.05.2022: Die Europa-Nacht von Sciences Po Strasbourg

Am Samstag, den 21. Mai 2022, wird diese „Nacht der Ideen“ Forschende, Journalist.innen, Künstler.innen und Studierende zusammenbringen, um gemeinsam über Europa in all seinen Facetten nachzudenken. Im Herzen des historischen Zentrums der europäischen Hauptstadt Straßburg wird Sciences Po seinen Standort – den Cardo – für eine Nacht in eine lebendige und interaktive Agora verwandeln.

21.05.2022: Die Europa-Nacht von Sciences Po Strasbourg
eolienne.png

Baden-Württemberg & Schweiz: Delegationsreise des Ministerpräsidenten Kretschmann in der Schweiz

Zur Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einer Delegation für zwei Tage in die Schweiz gereist. Die Schweiz ist einer der wichtigsten Handelspartner von Baden-Württemberg. Das Land will die Kooperation bei Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Künstliche Intelligenz oder im Gesundheitsbereich weiter intensivieren.

Baden-Württemberg & Schweiz: Delegationsreise des Ministerpräsidenten Kretschmann in der Schweiz
Regio_basiliensis.jpeg

Oberrheinregion: Ausgabe 2022 der Veröffentlichung zum Arbeitsmarkt am Oberrhein

Im Auftrag der Regio Basiliensis analysierte BAK Economics den Arbeitsmarkt am Oberrhein. Die Publikation liefert Zahlen und Fakten zum regionalen grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt. Nun liegt die dritte Ausgabe der Studie vor, mit aktualisierten Daten und Analyse zu verschiedenen Themen wie Standortattraktivität, Beschäftigung per Branche, Grenzgängerbewegungen, usw.

Oberrheinregion: Ausgabe 2022 der Veröffentlichung zum Arbeitsmarkt am Oberrhein
interreg-unit.png

Kick-Off Interreg VI und die Nordwestschweiz

Bei einer Veranstaltung im Volkshaus in Basel wurde am 12. Mai 2022 das neue Interreg VI Oberrhein-Programm auf Nordwestschweizer Seite über 130 potenziellen Projektinteressenten vorgestellt. Bei seiner Begrüßung machte der basel-städtische Regierungspräsident Beat Jans deutlich: «Dank Interreg haben wir ein bewährtes Instrument, den trinationalen Wirtschafts- Forschungs- und Lebensraum Oberrhein gemeinsam vorwärtszubringen. Seit über 30 Jahren engagiert sich Basel-Stadt deshalb ohne Unterbruch Seite an Seite mit den Nordwestschweizer Kantonen und unseren Nachbarn in Baden und im Elsass für diese projektbasierte Zusammenarbeit über Grenzen.»

Kick-Off Interreg VI und die Nordwestschweiz