ACA-Modes.png

#PORTRAIT- Das Projekt ACA-MODES: Entwicklung intelligenter Systemregelung zur besseren Einspeisung erneuerbarer Energien in das Stromnetz

Die Einspeisung eines zunehmenden Anteils erneuerbarer Energien in das Stromnetz ist eine Herausforderung, da erneuerbare Energiequellen von Natur aus unstetig sind: Windturbinen und Sonnenkollektoren produzieren nur dann Energie, wenn der Wind weht und die Sonne scheint. Um dieses Problem zu lösen, hat das ACA-MODES-Konsortium intelligente Regelungssysteme auf regionaler Ebene entwickelt und getestet. Adrian Bürger und Parantapa Sawant waren die technischen Leiter des Projekts an der Hochschule Karlsruhe bzw. an der Hochschule Offenburg. Während des Projekts schlossen sie ihre Promotionen ab und arbeiteten als Postdocs weiter im Projekt.

#PORTRAIT- Das Projekt ACA-MODES: Entwicklung intelligenter Systemregelung zur besseren Einspeisung erneuerbarer Energien in das Stromnetz
DF.png

60 Jahre deutsch-französische Freundschaft: Konvergenzen in den Bereichen Innovation und Technologie im Mittelpunkt der Zusammenarbeit

Vor 60 Jahren unterzeichneten die beiden Länder den Elysée-Vertrag. Achtzehn Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs besiegelten der französische Präsident und der deutsche Bundeskanzler darin die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich. Sie leiteten eine neue Ära in den deutsch-französischen Beziehungen ein. Die grenzüberschreitende Oberrheinregion ist ein wunderbarer Experimentierraum für die deutsch-französischen Beziehungen und ein Motor für diese konkrete Zusammenarbeit, die auf Initiativen und Projekten beruht, die die Integration in vielen Bereichen stärken, insbesondere in der Hochschulbildung, der Forschung und der Innovation.

60 Jahre deutsch-französische Freundschaft: Konvergenzen in den Bereichen Innovation und Technologie im Mittelpunkt der Zusammenarbeit
vehicle.png

#PORTRAIT – Das Projekt VEHICLE: Optimierung der Energiespeicherung in Elektrofahrzeugen durch künstliche Intelligenz

Der Verkehrssektor als großer CO2-Emittent steht vor einem tiefgreifenden Wandel aufgrund der Notwendigkeit, seine Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Für die Industrien des Sektors ist die Weiterentwicklung der Elektromobilität wichtig, die jedoch noch auf technologische Herausforderungen stößt. Das Team des Projekts VEHICLE hat eine innovative Lösung entwickelt, mit der die Energiespeicherung in Elektrofahrzeugen verbessert werden kann. Tedjani Mesbahi, Forscher an der INSA Strasbourg in der Arbeitsgruppe Heterogene Systeme und Mikrosysteme des ICube-Labors, war der wissenschaftliche Leiter des Projekts.

#PORTRAIT – Das Projekt VEHICLE: Optimierung der Energiespeicherung in Elektrofahrzeugen durch künstliche Intelligenz
BC2022.png

Build & Connect 2022

Die fünfte Ausgabe von Build&Connect vom 22.-23.11.2023 in Straßburg betont die Vielfalt der Wege zum Klimaziel und lässt diejenigen zu Wort kommen, die bereits jetzt handeln und den Wandel herbeiführen. TRION-climate e.V. ist Partner und unterstützt die Internationalisierung dieser Veranstaltung und insbesondere ihre Förderung in der deutschen und schweizerischen Oberrheinregion.

Build & Connect 2022
DUT.png

Transnationaler Aufruf zur Projektförderung im Rahmen der Europäischen Partnerschaft Driving Urban Transitions mit Schwerpunkt auf städtischen Gebieten – 2022

Die europäische Partnerschaft Driving Urban Transitions (DUT), die aus dem Horizon Europe Partnerschaftsprogramm hervorgegangen ist und mit der JPI Urban Europe zusammenhängt, vereint eine große Gemeinschaft: 27 Länder und mehr als 60 Partner, um das europäische Innovationsökosystem im städtischen Bereich zu unterstützen.

Transnationaler Aufruf zur Projektförderung im Rahmen der Europäischen Partnerschaft Driving Urban Transitions mit Schwerpunkt auf städtischen Gebieten – 2022