30-ans-INTERREG.png

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Interreg-Programm der EU bringt seit 30 Jahren Menschen zusammen

Im Jahr 2020 wird das 30-jährige Bestehen von Interreg begangen, jenem symbolträchtigen EU-Programm, mit dem die territoriale Zusammenarbeit zwischen den Grenzregionen gefördert wird. Die Interreg-Kampagne zum Anlass des 30-jährigen Bestehens wird während des gesamten Jahres 2020 durchgeführt. Übergeordnete Themen werden „Nachbarn“, „Grün“ und „Jugend“ sein. Im Rahmen der Kampagne wird eine Bilanz der bisherigen Leistungen gezogen und eruiert, wo in der Zukunft Verbesserungspotenzial besteht.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Interreg-Programm der EU bringt seit 30 Jahren Menschen zusammen
programmes-européens.jpg

Projektaufrufe im Rahmen EU-Förderprogramme: Fristen werden verlängert

Im Kontext der Bekämpfung der Corona-Pandemie sind die Fristen für die Projektantragstellungen im Rahmen der Projektaufrufe ERASMUS verlängert worden. Die Einreichfristen für alle Horizont-2020-Aufrufe, die bis zum 15. April 2020 enden sollten, sind ebenfalls verlängert. Ausgenommen sind der EIC-Pilot und der IMI Call. Detaillierte Informationen werden auf den spezifischen Call-Seiten im Funding & Tenders Portal bereitgestellt.

Projektaufrufe im Rahmen EU-Förderprogramme: Fristen werden verlängert
groupe-cJ.LERCH-ScienceTechnologie-scaled.jpg

Rückblick auf das Treffen des “Grenzüberschreitenden Schülerparlaments”

Das Treffen fand am 3. und 4. Februar 2020 in Straßburg im Rahmen des Projekts “Grenzüberschreitendes Schülerparlament” statt, umgesetzt zusammen mit dem Verbund ATMO Grand Est und dem Jardin des Sciences von der Université de Strasbourg zusammen mit grenzüberschreitenden Partnern. Die Sitzung hatte zum Ziel, Lösungsansätze zu den Themen Luft, Klima und Energie am Oberrhein zu formulieren.

Rückblick auf das Treffen des “Grenzüberschreitenden Schülerparlaments”
jpi-water.jpg

Projektaufruf: AquaticPollutants Joint Call 2020

Die Initiativen für gemeinsame Projektaufrufe zum Thema Wasser (Water JPI), Ozean (JPI Oceans) und Antimikrobielle Resistenz (JPI AMR) veröffentlichen ihren ersten gemeinsamen Aufruf zur Finanzierung transnationaler Forschungs- und Innovationsprojekte im Bereich Gesundheits- und Umweltsrisiken im Zusammenhang mit dem Vorhandensein von Schadstoffen und Krankheitserregern im Wasser.

Projektaufruf: AquaticPollutants Joint Call 2020
PIA.jpeg

Projektaufruf: Programm „Investissement d’avenir“- Bioökonomie und Umweltschutz

Das staatliche Programm « Investissement d’Avenir » fördert et ermöglicht eine schnelle Markteinführung innovativer Lösungsansätze, den Zugang zu weiteren Kofinanzierungen und die Sichtbarkeit der Preisträgerprojekten. Die Programmachse „Demonstratoren und Innovationsstandorte (DTIGA)“ zielt die Entwicklung der Bereiche Ökologie- und Energiewende bei der Reduzierung der Umweltbelastung, die Änderung von Energieproduktionsmethoden und Konsumgewohnheiten.

Projektaufruf: Programm „Investissement d’avenir“- Bioökonomie und Umweltschutz