golubovy©123rf_klein.jpg

Quantenwissenschaften: Das Exzellenznetzwerk am Oberrhein begrüßt ein neues Startup-Unternehmen

Das in Straßburg ansässige Startup QPerfect, das von der SATT Conectus gefördert wird und bei SEMIA inkubiert ist, entwickelt eine revolutionäre Technologie im Bereich der Quanteninformatik. Als Gewinner des Innovationswettbewerbs I-Lab 2023 bietet dieses junge Spin-off, das aus dem Centre Européen de Sciences Quantiques CESQ (ISIS – CNRS/Universität Straßburg) hervorgegangen ist, eine neuartige digitale Umgebung zur Unterstützung des Designs, um das Design von Quantencomputern und Anwendungssoftware zu erleichtern und zu beschleunigen.

Das Ökosystem für Forschung und Innovation im Bereich der Quantenwissenschaften am Oberrhein hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt, insbesondere im Rahmen des Universitätsverbunds Eucor – Le campus européen, der diesen Forschungsbereich zu einem seiner Schwerpunkte gemacht hat.

Quantenwissenschaften: Das Exzellenznetzwerk am Oberrhein begrüßt ein neues Startup-Unternehmen
2-image-Roll-up-Depliant-PS-scaled.jpg

Interreg Oberrhein -Projektaufruf: Zwei Projektideen für Förderung durch die EU ausgewählt

Das Interreg-Programm Oberrhein hatte Anfang des Jahres einen Projektaufruf für strukturierende Initiativen im Bereich Forschung und Innovation am Oberrhein eröffnet. Der am 15. September geschlossene Projektaufruf hat Früchte getragen, da der Begleitausschuss des Programms am 7. Dezember zwei Projekte bestätigen konnte, deren Konsortien in den kommenden Monaten die zweite Etappe des Antragsverfahrens vorbereiten werden, um die europäische Förderung zu erhalten. Die Projekte zielen jeweils auf die globale Strukturierung der akademischen Akteure am Oberrhein ab, um die grenzüberschreitende Region zu einem grenzüberschreitenden Innovationshub zu machen, und auf die Entwicklung eines leistungsfähigen Ökosystems rund um die Quantenwissenschaften.

Interreg Oberrhein -Projektaufruf: Zwei Projektideen für Förderung durch die EU ausgewählt
trion-scaled.jpeg

„Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft am Oberrhein“: Trinationaler Klima-Energie-Kongress, organisiert von TRION-climate im Auftrag der Deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz.

Am 28. November trafen sich am Sitz der Region Grand Est rund 150 französische, deutsche und schweizerische Vertreter.innen des Oberrheins, um sich über regionale, nationale und grenzüberschreitende Initiativen rund um den Wasserstoff auszutauschen – von der Produktion über den Transport bis hin zu technologischen Innovationen und der Strukturierung der Ökosysteme.

„Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft am Oberrhein“: Trinationaler Klima-Energie-Kongress, organisiert von TRION-climate im Auftrag der Deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz.
stylephotographs©123rf_klein.jpg

Eucor Hackathon für mehr grenzüberschreitende Campus-Leben: Zwei Tage, acht Teams, vier Gewinnerprojekte

Aufgeteilt auf acht Arbeitsgruppen stellten sich rund 50 Studierende der Universität Strasbourg, des Karlsruher Instituts für Technologie und der Universität Freiburg einer besonderen Herausforderung: ein grenzüberschreitendes Projekt und einen Pitch in nur 48 Stunden vorbereiten. Die Aufgabe war klar: einen Beitrag zum grenzüberschreitenden Campusleben leisten und das Zugehörigkeitsgefühl zu Eucor – The European Campus steigern.

Eucor Hackathon für mehr grenzüberschreitende Campus-Leben: Zwei Tage, acht Teams, vier Gewinnerprojekte
TEV.png

Eine Plattform zur Überwachung und zum Vergleich der regionalen Leistungen im Bereich FuEuI

Der Territorial Economic Data Viewer (TEDv) ist das erste verfügbare Instrument, das statistische territoriale Informationen aus verschiedenen Förderprogrammen der Europäischen Union für Forschung und Innovation (F&I) in einem einzigen und kohärenten Rahmen zusammenfasst. Es stellt Informationen aus verschiedenen Datenquellen zusammen: Cohesion Open Data Platform; Kohesio; Recovery and Resilience Scoreboard; eCORDA (COmmon Research DAta Warehouse) – Hauptdatenquelle hinter dem Horizon Dashboard; BvD ORBIS und EUROSTAT.

Eine Plattform zur Überwachung und zum Vergleich der regionalen Leistungen im Bereich FuEuI
scoreboard.png

EU-Innovation Scoreboard 2023 – Oberrheinregionen als Innovationsführer

Der Europäische Innovationsscoreboard bietet eine vergleichende Bewertung der Forschungs- und Innovationsleistung der EU-Mitgliedstaaten, anderer europäischer Länder und regionaler Nachbarländer. Er hilft den Ländern, die relativen Stärken und Schwächen ihrer nationalen Innovationssysteme zu bewerten und Herausforderungen zu erkennen, die sie angehen müssen. Der Europäische Innovationsanzeiger 2023 wurde am 6. Juli 2023 veröffentlicht.

EU-Innovation Scoreboard 2023 – Oberrheinregionen als Innovationsführer
cea.jpg

Neuer Fonds für grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Elsass

Die Collectivité européenne d’Alsace (CeA) hat einen wichtigen Schritt in Richtung grenzüberschreitende Zusammenarbeit unternommen, indem sie den Fonds für grenzüberschreitende Zusammenarbeit ins Leben rief, der die operative Umsetzung der elsässischen Strategie für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gewährleisten soll.

Neuer Fonds für grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Elsass
i-PhD_600x400_bl_1140234.jpg.webp

Innovationswettbewerbe i-PhD, i-Lab und i-Nov 2023, drei Preisträger aus der Universität Straßburg

Die vom Ministerium für Hochschulbildung und Forschung in Zusammenarbeit mit Bpifrance organisierten Innovationswettbewerbe i-PhD, i-Lab und i-Nov ermöglichen es jeweils: junge Forschende auszuzeichnen, die Träger von unternehmerischen Projekten sind, die bahnbrechende Technologien mobilisieren, Projekte zur Gründung von Unternehmen für innovative Technologien zu erkennen und zu unterstützen sowie Innovationsprojekte mit besonders hohem Potenzial für die französische Wirtschaft auszuwählen.

Innovationswettbewerbe i-PhD, i-Lab und i-Nov 2023, drei Preisträger aus der Universität Straßburg
fetesciences.png

6. – 16.10.2023: Fête de la science im Elsass

Die Fête de la science ist eine beliebte und kostenlose Veranstaltung, die Wissenschaft, Technik und Innovationen in ganz Frankreich feiert. Sie richtet sich an alle Bevölkerungsgruppen und trägt dazu bei, den Wissensaustausch zwischen Wissenschaftlern und Bürgern zu fördern. Im Elsass wird die Fête de la Science vom 6. bis 16. Oktober 2023 auf Hochtouren laufen! Während dieser 10 Tage stehen zahlreiche Veranstaltungen für Groß und Klein auf dem Programm, die sich rund um das Thema Klimaerwärmung drehen.

6. – 16.10.2023: Fête de la science im Elsass
Communication-reseaux-@-Ipopba-Stock.Adobe_-scaled.jpg

Neues Finanzierungsprogramm für Start-ups in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg verfügt über eine starke Wissenschafts- und Forschungslandschaft, über die durch die Gründung von Start-ups oder Spin-offs aus der Forschung heraus bahnbrechende Innovationen entwickelt werden können, die den großen Herausforderungen unserer Gesellschaft dienen.

Neues Finanzierungsprogramm für Start-ups in Baden-Württemberg