Actualités sciences

laureat-iphd-e1657895802478.png

Nationaler Innovationswettbewerb I-PhD: Ergebnisse des grenzüberschreitenden Forschungsprojekts Vehicle werden ausgezeichnet

Das angewandte Forschungsprojekt VEHICLE, das im Rahmen des Interreg V-Programms und der Wissenschaftsoffensive (WO) gefördert wurde, nähert sich seinem Abschluss. Über die vergangenen drei Jahre arbeiteten Forscherinnen und Forscher der INSA Straßburg /Laboratoire ICUBE, der Hochschule Karlsruhe und Hochschule Trier an intelligenten Lösungen für Energiespeichersysteme in Elektrofahrzeugen.

Nationaler Innovationswettbewerb I-PhD: Ergebnisse des grenzüberschreitenden Forschungsprojekts Vehicle werden ausgezeichnet
Logo-TriRhenaTech.png

Allianz der Hochschulen für angewandte Wissenschaften am Oberrhein: Netzwerktreffen der Forschungsakteure

Vom 4.-7. Juli organisierte die Allianz der Hochschulen für angewandte Wissenschaften am Oberrhein TriRhenaTech mehrere Netzwerktreffen für die Forscherinnen und Forscher ihrer Einrichtungen. Die Teilnehmenden bekamen die Möglichkeit, ihre aktuellen Projekte vorzustellen und mögliche Partnerschaften auszuloten. Ziel der Reihe, die zu vier unterschiedlichen Themenblöcken mit hohem Kooperationspotenzial (Material & Verfahren; Energiewende & Mobilität; Digitalisierung & Cyber-Security; Bioökonomie, Innovative Therapien & Medizintechnik) zum Austausch lud, war es, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Forschungsbereich zu stärken und über die existierenden Fördermöglichkeiten aufzuklären.

Allianz der Hochschulen für angewandte Wissenschaften am Oberrhein: Netzwerktreffen der Forschungsakteure
IMG_20220705_135315-e1657022133364.jpg

„Drei Länder. Ein Lebensraum. Grenzenlose Vielfalt“: Wanderausstellung zur Trinationalen Metropolregion Oberrhein

Die Trinationale Metropolregion Oberrhein (TMO) ist seit über zehn Jahren als Netzwerk für die deutsch-französisch-schweizerische Grenzregion einzigartig. Unter ihrem Dach arbeiten Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft eng zusammen. Um diesen einzigartigen Raum der Zusammenarbeit, die Vielfalt seiner Akteure und die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit durch Beispiele von erfolgreichen Umsetzungen und gemeinsamen Initiativen hervorzuheben, wurde eine Ausstellung von den Säulen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft der TMO entwickelt.

„Drei Länder. Ein Lebensraum. Grenzenlose Vielfalt“: Wanderausstellung zur Trinationalen Metropolregion Oberrhein
eolienne.png

Schweiz und Europa: die Wirtschaft in der Oberrheinregion appelliert zur Weiterführung der Verhandlungen

Am 20. Juni fand aus der Initiative der Handwerkskammer beider Basel einen Europa Dialog statt, wo Vertreter.innen aus Politik und Wirtschaft der trinationalen Grenzregion Oberrhein einen Appell an den Schweizer Bundesrat und die Europäische Kommission zur Weiterführung der Verhandlungen lanciert haben.

Schweiz und Europa: die Wirtschaft in der Oberrheinregion appelliert zur Weiterführung der Verhandlungen
61080411_xl_creditsphoto-3-scaled.jpg

Appel à projets bilatéral franco-allemand en intelligence artificielle – 2022

La France et l’Allemagne ont réaffirmé leur volonté de créer un écosystème commun en intelligence artificielle afin de mettre en place de nouveaux projets collaboratifs. Par la signature d’une déclaration d’intention conjointe sur la création d’un « Réseau de recherche et d’innovation en intelligence artificielle », elles unissent leurs efforts sur la base de leurs stratégies nationales afin de réunir les meilleures conditions pour l’émergence de nouveaux projets de coopération, en matière de recherche et d’industrie.

Appel à projets bilatéral franco-allemand en intelligence artificielle – 2022
Grafik-Wasserstoffforum-e1657016121930.jpg

Länderübergreifend die Energiewende voranbringen: Trinationale Wasserstoff-Initiative für Unternehmen im Dreiländereck

„Wenn wir länderübergreifend unsere Kräfte bündeln, dann können wir die Transformation des Energiesystems und unsere gesteckten Klimaziele schneller erreichen.“ So Ministerpräsident Kretchmann im Rahmen des Trinationalen Wasserstoff Forum. Deutschland, Frankreich und die Schweiz – alle drei Länder stehen vor der gleichen Herausforderung: Wasserstoffproduktion und Versorgungsinfrastruktur und Netze sollen aufgebaut werden.

Länderübergreifend die Energiewende voranbringen: Trinationale Wasserstoff-Initiative für Unternehmen im Dreiländereck
stadler-cra-sew-usocome2015-03-23-9-785x350-1-e1657011054523.jpg

Région Grand Est: Neues regionales Schema für wirtschaftliche Entwicklung

Wie kaum einem anderen Bereich stehen dem Wirtschaftssektor durch Phänomene wie der voranschreitenden Digitalisierung und der Dringlichkeit des Klimawandels tiefgreifende Transformationsprozesse bevor. Um auf diese Herausforderungen innovative Antworten zu finden und die Zukunftsfähigkeit der regionalen Wirtschaftsakteure zu gewährleisten, stimmten die Abgeordneten der Région Grand Est in der Plenarsitzung vom 23. Juni für ein neues regionales Schema für wirtschaftliche Entwicklung (SREDEII 2022-2028).

Région Grand Est: Neues regionales Schema für wirtschaftliche Entwicklung
Save_the_Date_Online.jpg

22.09.2022: Wissens- und Technologietransfer am Oberrhein: Abschlussveranstaltung Ktur-Projekt

Nach fast drei Jahren geht das Interreg-Projekt KTUR – “Knowledge Transfer Upper Rhine” zu Ende und am 22. September 2022, von 14:30 bis 16:45 Uhr, präsentieren die Projektpartner die Ergebnisse der verschiedenen Projektmaßnahmen, die erprobt und umgesetzt wurden, um den Wissens- und Technologietransfer in der Oberrheinregion zu fördern.

22.09.2022: Wissens- und Technologietransfer am Oberrhein: Abschlussveranstaltung Ktur-Projekt
Actualités