Koordinationsbüro der Säule Wissenschaft: Rückblick und Perspektiven Mit Forschung und Transfer die Zukunft am Oberrhein gestalten

Online-Abschlussveranstaltung, 22. April 2021 – 13.30-15.30 – via Zoom mit Simultanübersetzung (Der Link wird Ihnen nach Anmeldung einige Tage vor der Veranstaltung kommuniziert)

ANMELDUNGEN (NB: beschränkte Teilnehmerzahl)

Das Koordinationsbüro der Säule Wissenschaft fungiert seit 2011 als Plattform zur Einbindung der Wissenschaftsakteure.innen als wesentlicher Teil einer erfolgreichen und innovativen Regionalentwicklung in der trinationalen Zusammenarbeit am Oberrhein.

 

Die letzten fünf Jahre konnte es, dank der Förderung der Europäischen Union im Rahmen des Interreg V A Projekts, zahlreiche Projekte und Initiativen von der Entstehung bis zur Umsetzung betreuen, die die Wissenschaftskooperation verstärkt und die Entwicklung zu einer erfolgreichen, innovativen und integrierten Metropolregion gefördert haben. Es unterstützte einen pragmatischen, projektorientierten Austausch zwischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen aus Baden-Württemberg, dem Grand Est, Rheinland-Pfalz und der Schweiz und konnte ein breites Netzwerk aufbauen.

 

Von der Präsentation von innovativen F&E Projekten der Wissenschaftsoffensive bis hin zur Vorstellung von nützlichen Tools zum Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerks oder Informationen zu Fördermöglichkeiten:

Entdecken Sie das vielseitige Programm der Abschlussveranstaltung des Projekts „Koordinationsbüro der Säule Wissenschaft“, das sich sowohl an Forschende, Akteure der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Oberrhein, aber auch Akteure des Wissens- und Technologietransfers und Unternehmen richtet!

 

Programm herunterladen

 

Unsere Referent.innen / Redner.innen:

  • Dr. Kathrin Amacker, Präsidentin der Regio Basiliensis, Universitätsrätin Basel, Alt-Nationalrätin
  • Prof. Dr. Agnès Bloch-Zupan, Dozentin an der Universität Straßburg
  • Marianne Buffard, Projektleiterin Energiewende & Bürgerbeteiligung“, territoriale Wissenschaftsvermittlung, Jardin des Sciences der Universität Straßburg
  • Gaëtan Claeys, Direktor von Grand Est-Europe, Vertretung der Region Grand Est bei der EU
  • Ines Gavrilut, Projektkoordinatorin des Forschungsprojektes RES-TMO und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Upper Rhine Cluster for Sustainability Research bei der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Prof. Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation & Internationales des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT); Vize Sprecher der Säule Wissenschaft
  • Dr. Renaud Kiefer, Projektleiter bei der INSA Strasbourg
  • Prof. Dr. Winfried Lieber, Rektor der Hochschule Offenburg, Sprecher der Säule Wissenschaft der Trinationalen Metropolregion Oberrhein
  • Dr. Anja Lurson, Referentin für Wissenschaft, Forschung und Kunst der Landesvertretung Baden-Württemberg bei der EU
  • Dr. Tedjani Mesbahi, Dozent, wissenschaftlicher Koordinator des Projektes bei der INSA Strasbourg und der Forschungseinheit ICube-CNRS
  • Prof. Dr. Ulrich Mescheder, Prorektor für Forschung & Entwicklung, Technologietransfer der Hochschule Furtwangen
  • René Ohlmann, Geschäftsführer Addi-Data GmbH, Präsident der Kommission „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit“ der IHK Alsace Eurometropole
  • Bärbel Schäfer, Regierungspräsidentin Regierungspräsidium Freiburg, Vorsitzende des Begleitausschusses des Programmes Interreg Oberrhein, Sprecherin der Säule Politik der Trinationalen Metropolregion Oberrhein
  • Anne Thévenet  Stellvertreterin des Euro-Instituts
Abschlussveranstaltung