Investissements_davenir_-_logo.jpeg

Universität Straßburg erneut erfolgreich im Rahmen der Projektausschreibungen des Programms „Investissement d’Avenir“

Die Universität Straßburg war im Rahmen des Investitionsprogramms „Investissement d’Avenir“ erneut sehr erfolgreich anlässlich des Projektaufrufs „Ecoles universitaires de recherche“ (EUR).

Mittels der EUR soll eine neue Form von Graduiertenschule „à la française“ “, soll zu einer Neuordnung der französischen Hochschullandschaft beitragen, die Lesbarkeit der Studiengänge im Ausland begünstigen und ein Kontinuum zwischen Master, Promotion und beruflicher Eingliederung auf der Grundlage von Forschung auf höchstem Niveau schaffen.

Schmerzbehandlung, integrative Biologie, Chemie komplexer Systeme, Nanowissenschaft-Quantenphysik: Die vier Projektanträge, die nun  eine Förderung erhalten, befassen sich mit mit diesen Forschungsbereichen. Die beteiligten Forschungsteams erhalten insgesamt 25,7 Millionen Euro. Sie vereinen 23 Forschungseinheiten, sieben Ausbildungseinrichtungen und vier Doktorandenschulen.

Das fünfte ausgewählte Projekt, das universitäre Forschungsnetzwerk für Demographie und Bevölkerungswissenschaften (Redpop), an dem die Universität Straßburg als Projektpartner beteiligt ist, wird von der Universität Paris 1 Panthéon-Sorbonne geleitet.

Weitere Informationen:

https://www.unistra.fr/index.php?id=25290&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15142&cHash=6bd5219c58cc514cdd84a9b3a77bb033

Universität Straßburg erneut erfolgreich im Rahmen der Projektausschreibungen des Programms „Investissement d’Avenir“